Aktuell

Neue Chefredaktorin des Rotary Magazins 

Die 33jährige Journalistin Verena Maria Amersbach ist zur Chefredaktorin des Schweizer Rotary Magazins gewählt worden. Sie folgt damit auf Oliver Schaffner, der im April dieses Jahres unerwartet verstorben ist. Das Magazin „Rotary Suisse-Liechtenstein“ erscheint monatlich in einer Auflage von 13'300 Exemplaren. Gleichzeitig zeichnet Verena Amersbach verantwortlich für die Website www.rotary.ch.

Verena Amersbach hat ihre journalistische Erfahrung gesammelt in Presseagenturen (dpa, Hamburg) und Hauptstadtredaktionen (Axel Springer Verlag, Berlin), bei internationalen Organisationen (United Nations, New York), Online-Redaktionen (United Internet, München), PR-Agenturen (Ketchum, München), Regionalzeitungen (Münchner Merkur) und anderes mehr. Seit Januar 2012 war sie Leiterin Marketing und Corporate Communications bei der Firma Globonet im sanktgallischen Wil.

Aufgewachsen in Franken, hat Verena Amersbach nach dem Abitur mit dem Magister für Neuere Deutsche Literatur und Politikwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München abgeschlossen. Parallel zum Studium absolvierte sie erfolgreich die Journalistenschule ifp in München. Aktuell belegt die neue Chefredaktorin berufsbegleitend einen Master of Business Administration an Universitäten in Berlin, Mailand und New York.

Neue Rotary-Satzungen: Fluch oder Segen?

Bestehendes in Frage zu stellen ist in der Regel weder angenehm noch beifallsträchtig. Die neuen, vom Council of Legislation beschlossenen Bestimmungen sind seit Juli 2016 verbindlich und in den Satzungen von Rotary International festgeschrieben. Kein Wunder, werden diese Umwälzungen kontrovers diskutiert. 

Trotzdem können die neuen Satzungen zum Anstoss für eine Überprüfung der Stärken und Schwächen des eigenen Clubs genutzt werden und Probleme zutage fördern, die man schon vor langem hätte angehen müssen. Beruhigend sind die neuen Regelungen für die Schweizer Clubs insofern, als das bisher häufige Abweichen von den strengen RI-Normen sozusagen sanktioniert wurde und eine liberalere Haltung der Rotary Organisation spürbar wird.

Mehr im Rotary Magazin vom Oktober 2016 (siehe rechts)

DG Heinz Eberhard (D2000) ist sehr zufrieden mit dem überwältigenden Sammelresultat zugunsten von mine-ex.

Rotary Tag: Starkes Sammelergebnis zu Gunsten mine-ex

Am Samstag, 10. September 2016 präsentierte sich Rotary Schweiz/Liechtenstein als lebendige und aktive Service-Organisation. Gemeinsam mit Freunden und Unterstützern wurde allein im Distrikt 2000 das stolze Sammelresultat von 612’620 Franken erreicht.

 

Die Clubs der Romandie und der Kantone Bern, Basel und Aargau führen ihre Sammelaktionen in den nächsten Monaten weiter. Insgesamt dürften gesamtschweizerisch rund eine Million Franken für die Stiftung mine-ex  zusammen kommen.

 

Der Betrag kommt Minenopfern in Afghanistan und Kambodscha zugute. Mi seinen Governorskollegen ist DG Heinz Eberhard (D2000) hocherfreut: «Die Clubs waren äusserst aktiv, haben tolle Ideen für ihre Stafetten-Etappen entwickelt und so entscheidend zum überwältigenden Resultat beigetragen.» 

 

Rotary nutzte an vielen Orten die Möglichkeit auf seine verschiedenen gemeinnützigen Projekte aufmerksam zu machen. Beispiel D2000: Mit einem Stafettenlauf zu den regionalen Spendenorten Appenzell, Halbinsel Au am Zürichsee, Maienfeld, Rheinfall und Uster erreichten die markanten blauen Sparschweinchen ihre erste Etappe. Danach ging es mit einer Club-Delegation weiter ins Ebianum in Fisibach AG, wo das erfreuliche Resultat bekannt gegeben wurde. 

Foto: André Springer

Skiweek der Superlative

Die ISFR Skiweek in St. Moritz war ein Grosserfolg! Darüber herrschte unter den knapp 200 Teilnehmenden aus über zwölf Nationen Einstimmigkeit. Perfekte Schneeverhältnisse und wolkenloser Engadiner Himmel waren wichtige Zutaten, um aus dem Sportanlass einen Gesellschaftsanlass der Superlative zu formen. Mehr dazu in der "rotary"-April-Ausgabe, Seite 24.

Link zum Fotoalbum

Ende April mit ICC nach Serbien

Rathaus in Novi Sad. Foto: thinkstock

Die Ländertreffen (ICC) von 2012 und 2015 waren bereits gut besucht von Rotary Mitgliedern aus allen Landesteilen. Nun bereitet der ICC-Verantwortliche in Serbien, Vlado Matic ein weiteres Treffen vom 21. bis 24. April 2016 in Belgrad und Novi Sad vor. Wie bei Länderausschuss-Reisen üblich, sind ein paar rotarische Besonderheiten und Leckerbissen eingeplant. Weitere Infos auf der Programmübersicht oder bei Rot. Danielle Cesarov-Zaugg, RC Bern-Christoffel:

Programm und Anmelde-Infos

Rotary Gestaltungsrichtlinien

Die aktuellen CI/CD-Richtlinien, sowie Logos und verschiedene Vorlagen stehen im  "Brand Center" auf rortary.org zur Verfügung. Zudem kann mit dem "Logo-Generator"  das eigene Club-Signet einfach erstellt werden. Zugang nur mit persönlichem Passwort möglich.

Direktling Brandcenter: www.rotary.org

Downloads:
CD-Richtlinien RI
(PDF, Stand Feb. 2014)
Benutzeranleitung Brand Center
(PDF)

"Rotary Grundlagen"

Rotary kurz vorgestellt. Für Interessierte, Neumitglieder und alle, die ihr rotarisches Wissen auffrischen wollen. Die 8seitige Broschüre ist kostenlos als PDF abrufbar oder beim Service Center auch in der Printversion (A4) erhältlich (Unkostenbeitrag CHF 1.--/Ex.).

 

Download als PDF

Rotary Grundlagen (d)

Le Rotary de Base (f)

Fondamenti del Rotary (i)

Magazin

aktuelle Ausgabe

Offizielle Clubzeitschrift für alle Mitglieder der Distrikte 1980, 1990, 2000


Mehr erfahren

Clubprojekte

Solarkocher für Madagaskar

Mehrere Rotary Clubs fördern das Kochen mit Sonnenenergie in Madagaskar. Ein Beitrag zur Schonung der Wälder als Lebensgrundlage.

Weitere Projekte suchen

"Pont Rotary"

Mit einer Holzbrücke über den Broyekanal leistet Rotary CH/FL einen Beitrag mit hoher Symbokraft zur Verbindung über den Röstigraben.

Weitere Projekte suchen

  • News
  • Agenda
  • Rendez-Vous

Rotary verurteilt Attentat auf Polio-Sicherheitskräfte

14.01.2016 14:58

Die Mitglieder von Rotary sowie unsere Partner im Einsatz gegen die Kinderlähmung sind erschüttert über die furchtbare Bombenattacke vom 13. Januar im pakistanischen Quetta, dem fünfzehn Menschen zum Opfer fielen. Wir drücken den...

Shelterbox für syrische Flüchtlinge

17.10.2015 13:02

ShelterBox stellt in Griechenland und der Türkei Übergangsbehausungen und Versorgungsgüter für Flüchtlinge aus Syrien zur Verfügung.

Von neun auf zwölf

30.09.2015 13:17

In Horn am Bodensee traf sich der Governorrat zu seiner Herbsttagung.

Appell für mehr Hygiene

10.06.2015 10:45

Am "World Water Summit" anlässlich der Rotary Convention in São Paulo wurde eine Verbesserung der Hygiene an Schulen gefordert. Rund 200 Mio. Schultage gehen weltweit verloren, weil sich Schüler mit Durchfallerkrankungen...

60 Jahre Impfstoff gegen Kinderlähmung

23.04.2015 11:08

Vor 60 Jahren entwickelte Dr. Jonas Salk einen Impfstoff gegen die Kinderlähmung. Heute kommt die Krankheit nur noch in drei Ländern vor. Eine poliofreie Welt steht kurz bevor.

weitere News